Barrierefreie Optionen
Schriftgröße
Kontrast
Mauszeiger

ISP Berlin

Das ISP Projekt wird vom Land Berlin gefördert.

Ziel und Aufgabe der Beratung- und Koordinierungsstelle ist es durch passgenaue Angebote den Ratsuchenden dabei behilflich zu sein, die bestehenden Barrieren zu überwinden, die Schaffung einer möglichst umfassenden barrierefreie gestalteten Umwelt im Sinne der Ziele der UN BRK und der Förderung der Inklusion fungieren als ein Leitstern insbesondere im Hinblick auf die vielen kommunikativen, sozialen und kulturellen Barrieren, die Menschen mit Gehörlosigkeit und Hörbehinderung überwinden müssen, um gleichberechtigt am gesellschaftlichem Leben teilhaben zu können.

Das ZFK e.V. kann auf jahrelange Erfahrungen im Rahmen der Leitung einer Überregionalen Koordinierung- und Beratungsstelle im Land Brandenburg zurückblicken. Das beinhaltet auch die Vermittlung von Gebärdensprachdolmetscher. Das sich neu und größer gestaltende Netzwerk wird für viele Gehörlose und Hörbehinderte einen noch besseren Zugang zu Informationen im Rahmen von Rechtsansprüchen innerhalb und außerhalb von Verwaltungsverfahren bzw. Verwaltungshandlungen, länderübergreifenden Ansprüchen und einem Pool an Gebärdensprachdolmetscher, Kommunikationsassistenten, Schriftdolmetscher und andere geeignete Kommunikationshilfen ermöglichen. Auch die Sensibilisierung und Informationen zu den soziokulturellen Bedürfnissen gegenüber den öffentlichen Stellen ist ein weiterer wichtiger Aspekt, der mit einbezogen werden muss. Kommunikation ist wechselseitig und muss auch so verstanden werden.

Das Ziel der Arbeit im Beratungszentrum Berlin ist es, den Betroffenen ein selbständiges Leben zu ermöglichen und ihre Lebenssituation durch diesen Anlaufpunkt zu verbessern sowie ein Gefühl des Verstandenwerdens zu vermitteln und sich in ihre Situation hineinversetzen zu können.

Nur durch ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Sensibilität und Kontinuität der Mitarbeiterin gelingt es, dass durch die Behinderung aufgebaute Misstrauen und Schamgefühl der hörenden Umwelt gegenüber abzubauen und zu überwinden, Aufklärungsarbeit zu leisten und diese in Gebärdensprache den Betroffenen zu überbringen.

Das ständige Aneignen von Wissen im Selbststudium und die ehrenamtliche Arbeit sind Grundlagen, um die Aufgaben zur Zufriedenheit der Besucher der Beratungsstelle lösen zu können.

Zur Dolmetscherzentrale

Öffnungszeiten & Kontakt

Öffnungszeiten
Montag
09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Mittwoch

13:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Tel.: (030) – 4431 08 30
Fax: (030) – 4431 08 31
E-Mail: isp.berlin@zfk-bb.de

Videotelefonie (Facetime, Skype):
isp.berlin@zfk-bb.de

 

ISP
c/o ZFK e.V.
Zingster Straße 8
13051 Berlin